Ihr Hotel Adler

Verbringen Sie Ihren nächsten Aufenthalt in Mainz bei uns!



Ob Sie alleine reisen oder mit einer kleinen Gruppe unterwegs sind, wir tun alles dafür, um Ihnen eine schöne Zeit zu bereiten.

Unsere acht komfortabel ausgestatteten Doppelzimmer und vier Einzelzimmer sind selbstverständlich mit: Dusche, WC, Telefon, und Fernseher ausgestattet.

Nach einer geruhsamen Nacht beginnen Sie den Tag mit Kaffee und Frühstück in unserem großzügig gestalteten Frühstücksraum.

Wir freuen uns darauf, Sie im Hotel Adler willkommen zu heißen!

Ihre Familie Rathgeber

Zimmerpreise


Einzelzimmer:   50,00 €
Doppelzimmer:   65,00 €

Frühstücksbuffet:   10,00 €


Die Geschichte unseres Hauses

Der Adler im Wandel der Zeit: 1904 bis heute!



Anno 1904 erwerben Leonhard und Wilhelmine Rathgeber - die Urgroßeltern des jetzigen Inhabers - das Anwesen an der Ecke Flugplatzstraße / Zum Elmerberg. Aus der ehemaligen Post-Station wird eine Gaststätte. Noch bis in die 70er zeugt eine riesige Scheune im Garten des Grundstücks von der früheren Verwendung.

Gerade aus dem Krieg heimgekehrt, übernehmen 1918 Johann Georg Rathgeber und seine Frau Eva den Adler. Vom Boom der Kinoindustrie beeindruckt, beschließen sie im Jahr 1923, im Adler ein Lichtspielhaus einzurichten. Viele Kinobesucher in den nächsten Jahrzehnten bestätigen diesen Weitblick als Erfolg.

Erst 1972 wurden die Vorführungen wegen rückläufiger Besuche eingestellt. Eine Folge der in Mainz neu aufstrebenden großen Kinosäle.




1953 treten Sohn Hans Rathgeber und seine Frau Helga die Nachfolge an. Acht Jahre später reifen große Pläne: der Bedarf an Übernachtungs- möglichkeiten in der Umgebung wächst und die Familie Rathgeber beschließt die Erweiterung um einen Hotelbetrieb.

lm Jahr 1962 wird der Adler zum Hotel Adler. Eine Modernisierung und Vergrößerung unter Verwendung des leer stehenden Kinosaales findet 1982 statt. Das Hotel verfügt jetzt über moderne und helle Zimmer sowie einen gesonderten Frühstücksraum.

Im Jahr 1992 übernimmt schließlich Sohn Klaus den Adler in Finthen. Gleichzeitig wird auch das neue Restaurant eröffnet. Klaus Rathgeber, der gelernter Koch und Küchenmeister ist, erfüllt sich damit den Traum vom eigenen Restaurant der gehobenen Klasse.







Etwas besonderes für den Adler folgt 1996... damit die Gäste Speisen und Getränke in den Sommermonaten auch unter freiem Himmel genießen können, wird im großen Hof, der auch über etliche Parkplätze verfügt, ein wunderschöner und idyllischer Weingarten eröffnet.